Neue Einreiseformalitäten für USA

Wer seit dem 12. Januar 2009 ohne Visum in die Vereinigten Staaten reisen will, muss sich auf einer Website des Heimatschutzministeriums anmelden.

Das System heißt ESTA. Auf der ESTA-Website müssen sich alle USA-Besucher ohne Visum registrieren. Wer dort arbeiten oder länger als 90 Tage bleiben möchte, muss auf jeden Fall ein Visum beantragen. Mit dem elektronischen Verfahren prüft ein Computersystem vor Abflug, ob jemand berechtigt ist, in die USA zu reisen. Nach Angaben des US-Konsulats in Hamburg werden bei Bundesbürgern mehr als 99,5 Prozent der Anträge genehmigt. Da die Bearbeitung in seltenen Fällen etwas längern dauern kann, raten die ARAG Experten, 72 Stunden vor Abflug die ESTA-Formalitäten zu erledigen. Die einmal erteilte Erlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen innerhalb eines Zeitraums von 2 Jahren. Das letzte Wort über die Einreise haben allerdings auch weiterhin die US-Grenzbehörden auf dem Flughafen bei der Passkontrolle. Dort kann eine Einreise noch immer verweigert werden.


Artikel vom: 2009-02-05 12:56:00