Trends - Hintergründe - Innovationen
Home Kontakt Sitemap 

Aktuelle Printausgabe

Abo WirtschaftsKurier
inkl. 7% MwSt.
Zusendung per Post

Abonnement
27,50 Euro
Studenten-Abo*
20,62 Euro
Mehrfachlieferungen** ab 5 Stück
20,62 Euro

*Bitte gültige Immatrikulations-
bescheinigung an den Verlag senden

** Vorzugspreis kann nur gewährt werden, wenn ein identischer Besteller, Empfänger und Zahler die jeweilige Menge abnimmt


Abonnement Ausland – Jahrespreis
ohne MwSt.
Zusendung per Post

Abonnement
38,40 Euro


Weimer Media Group
Maximilianstraße 13
80539 München

Tel: 08022-7044443
E-Mail: Abo-Bestellung


Das Abonnement verlängert sich automatisch um jeweils ein Bezugsjahr, wenn nicht zwei Monate vor Ablauf gekündigt wird.
Widerrufsgarantie: Sie können die Bestellung innerhalb von zehn Tagen ohne Angabe von Gründen schriftlich bei der Weimer Media Group, Maximilianstraße 13, 80539 München, widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung (Poststempel).

Touristen finden Berliner Taxifahrer am freundlichsten

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck und dieser ist bei Berlin-Reisenden meist positiv, denn die Taxifahrer der Hauptstadt sind bei deutschen und ausländischen Touristen sehr beliebt.

Das hat eine aktuelle Umfrage unter europäischen Reisenden des Hotelbuchungsportals Hotels.com ergeben. Damit löst Berlin den deutschen Spitzenreiter Köln aus dem vergangenen Jahr ab und behauptet sich gleichzeitig nach London und New York in der Weltspitze.

Freundlich, sauber und ortskundig „Berlins Taxifahrer legen großen Wert auf Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft im Umgang mit den Fahrgästen“, so Bernd Dörendahl, Erster Vorsitzender der Berliner Taxi-Innung. Das hat sich scheinbar auch bezahlt gemacht, wie die internationale Hotels.com-Umfrage bestätigt. Diese hat ermittelt, dass die den Berlinern eigene „Berliner Schnauze“ sowohl bei deutschen als auch ausländischen Touristen großen Zuspruch findet. Für Hotels.com-Kunden hierzulande waren die Berliner Taxifahrer gar die freundlichsten weltweit, noch vor den thailändischen Tuk Tuk-Piloten in Bangkok und den höflichen britischen Black Cab-Fahrern in London. Auch in puncto Sauberkeit und Ortskenntnis fühlen sich die deutschen Reisenden in einem Berliner Taxi am wohlsten. Lediglich die Sicherheit während der Fahrt bewerteten deutsche Taxikunden in Frankfurt am Main höher, preislich liegt stattdessen Bangkok für sie eindeutig vorn.

Pariser Taxifahrer haben ihren Charme geparkt Gar nicht beliebt bei deutschen Kosmopoliten sind Taxis in Paris. Vor allem stößt dem Touristen in der Seinemetropole die mangelnde Freundlichkeit der Franzosen auf. Auch die Verfügbarkeit der rasant durch die Stadt brausenden Wagen lässt zu wünschen übrig. Hat der Reisende aber eines der spärlichen Taxis ergattert, erfolgt das Mitfahren auf eigene Gefahr, denn in keiner anderen Stadt fühlen sich die Deutschen im Taxi weniger sicher. Leider können Pariser Taxis auch nicht mit einem günstigen Preis punkten, was aber auch daran liegen könnte, dass der Chauffeur aus Unkenntnis gern ein paar Extrarunden um den Louvre dreht, bevor er sich eines handelsüblichen Stadtplans bedient.

London, New York und Berlin sind Weltspitze Im internationalen Vergleich können die Taxifahrer der deutschen Hauptstadt in der Gesamtwertung ihren Platz auf dem Treppchen verteidigen. Zwar mussten sie in diesem Jahr den zweiten Platz an die Fahrer der Yellow Cabs aus New York abgeben, dennoch ist ihnen die Bronzemedaille der weltbesten Taxis sicher. Weiterhin an der Spitze liegen die Londoner Fahrer, die sich bei Touristen durch die bekannte Höflichkeit, gutes Fahrverhalten, hervorragende Ortskenntnis und als freundlichste weltweit auszeichnen. New York punktet besonders mit überdurchschnittlicher Verfügbarkeit, beeindruckender Ortskenntnis, dem Preis sowie der Sauberkeit. Madrid und Kopenhagen komplettieren die Top-Fünf der Taxistädte weltweit.





Artikel vom: 2009-09-17 09:49:00
ANZEIGE