Der Innovations Master

WirtschaftsKurier: Herr Prof. Russo, wenn Sie den MBI in zwei Sätzen zusammenfassen, welche wären das?

Prof. Dr. Peter Russo: Der MBI ist ein akademischer Teilzeit­studiengang für Menschen, die sich weiterentwickeln wollen. „Business Innovation“ heißt Zukunft sichern; der MBI vermittelt das Wissen, um Innovation als Garant für eine erfolgreiche Zukunft zu verstehen, und ermöglicht den Zugang zum Netzwerk mit vielen Innovationsexperten.

Welche Ziele verfolgen die ­Teilnehmer mit dem Studium?

Die Teilnehmer wollen nicht nur bloßes Wissen generieren. Das ist ihre Basis-Erwartung an uns als private Universität und das hat viel mit Qualität zu tun. Dies ­spiegelt sich nicht nur in der Programm-Organisation, sondern auch in den Lehrkräften und Praxisreferenten wider. Darüber hinaus: die steigenden Chancen am Arbeitsmarkt. Ein weiterer Grund: das Netzwerk. In vielen innova­tionsstarken Unternehmen sitzen Alumni unseres Programms. Ferner unsere ausländischen Partnerhochschulen: CEIBS, Stanford und S.P. Jain gehören zu den besten Bildungsstätten der jeweiligen Länder (China, USA und Indien).

Welche Besonderheiten weist der MBI im Gegensatz zu anderen Studiengängen auf?

Der MBI fokussiert im Vergleich zum MBA vom ersten Tag an auf Innovation als Auslöser und Treiber von Transformation. Deshalb können wir dieses Themenfeld von allen betriebswirtschaftlichen Perspektiven betrachten: Strategie, Leadership, Marketing, Con­trolling und so weiter. Außerdem: die Qualität des Programms. Das zeigt nicht nur die Premium-Akkreditierung der FIBAA, sondern auch unser Service für die Teilnehmer. Unser Motto: Ihr arbeitet hart und lernt viel, wir übernehmen den Rest!

Wie können die Teilnehmer ­Be­rufstätigkeit, Familie und Studium miteinander ver­einba­ren? Bieten Sie Ihre Unter­stützung an?

Die Vereinbarkeit von Beruf und Ausbildung ist uns nicht nur von der Akkreditierungsbehörde verpflichtend auferlegt, sondern funktioniert auch in der Praxis: Bislang hat noch kein Teilnehmer das Studium abgebrochen, weil er den Aufwand nicht bewerkstelligen konnte. Das anspruchsvolle Studium verlangt einen sehr hohen Einsatz von den Teilnehmern und Verständnis von den Partnern. Daher binden wir alle Partner durch gemeinsame Aktivitäten im Verlauf des Programms ein.

Gibt es sonst noch irgendetwas, das Sie uns gerne mitteilen möchten?

Der MBI ist sicher kein Programm für viele, sondern für solche Menschen, denen aufgrund ihrer persönlichen Einstellung und ihrer beruflichen Aufgabe die Sicherung der Zukunft ihres Unternehmens am Herzen liegt. Dafür ist der MBI der EBS Business School sicher eine exzellente Grundlage.

Für Fragen stehen
Prof. Dr. Russo und
Frau Cornelia Storch,
Programm-Manager
des MBI, gern zur Verfügung:
cornelia.storch@ebs.edu
→ www.ebs.edu/mbi
Tel. 0611-7102-1371


Artikel vom: 2012-12-07 11:18:00