Trends - Hintergründe - Innovationen
Home Kontakt Sitemap 

Aktuelle Printausgabe

Abo WirtschaftsKurier
inkl. 7% MwSt.
Zusendung per Post

Abonnement
27,50 Euro
Studenten-Abo*
20,62 Euro
Mehrfachlieferungen** ab 5 Stück
20,62 Euro

*Bitte gültige Immatrikulations-
bescheinigung an den Verlag senden

** Vorzugspreis kann nur gewährt werden, wenn ein identischer Besteller, Empfänger und Zahler die jeweilige Menge abnimmt


Abonnement Ausland – Jahrespreis
ohne MwSt.
Zusendung per Post

Abonnement
38,40 Euro


Weimer Media Group
Maximilianstraße 13
80539 München

Tel: 08022-7044443
E-Mail: Abo-Bestellung


Das Abonnement verlängert sich automatisch um jeweils ein Bezugsjahr, wenn nicht zwei Monate vor Ablauf gekündigt wird.
Widerrufsgarantie: Sie können die Bestellung innerhalb von zehn Tagen ohne Angabe von Gründen schriftlich bei der Weimer Media Group, Maximilianstraße 13, 80539 München, widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung (Poststempel).

Turbo für die Entwicklung

Bei einem erwarteten Umsatzwachstum von fast 30 % laufen die Geschäfte beim Online-Händler getgoods.de hervorragend. Wichtige Voraussetzungen zur Finanzierung der weiteren Expansion hat das Unternehmen jetzt durch die Platzierung von Anleihen am Kapitalmarkt geschaffen. In der Ende Sep­tember abgeschlossenen ersten Zeichnungsphase wurden rund 21 Mio. Euro eingeworben, wobei circa 40 % auf Privatanleger und 60 % auf institutionelle Adressen entfielen. Inzwischen ist die Liquidität aber weiter gestiegen.

In der Nachplatzierungsphase hat das E-Commerce-Unternehmen die Anleihe vollständig bei institutionellen und privaten Investoren platziert. Das Emissionsvolumen beläuft sich damit auf 30 Mio. Euro. Die Unternehmensanleihe kann seit September 2012 im Handelssegment Bondm der Börse Stuttgart gehandelt werden. Bei einer fünfjährigen Laufzeit bietet sie einen Kupon von 7,75 %.

Die investierten Anleger erhalten schon am 16. November die ersten anteiligen Zinsen. Getgoods.de wiederum hat seit Anfang Oktober Zugriff auf die aus der Emission generierten Mittel und kann mit diesen ­bereits im Weihnachtsgeschäft, in dem schon jetzt die ersten Bestellungen mit großem Volumen geordert werden, operativ arbeiten.

Weil der Online-Händler dank der neu gewonnenen Liquidität nicht mehr die üblichen Zahlungsziele von 30 bis 60 Tagen ausschöpfen muss, winken nun Skontoabzüge in Höhe von 2 % je Order. „Das schlägt sich angesichts des großen Handelsvolumens in beachtlichen Kostenvorteilen nieder“, sagt Jörg Grunwald, Vorstand des ­Researchinstituts GBC in Augsburg, das getgoods.de bei der Emission beraten und die Anleihe an den Markt gebracht hat.

Da ist es nicht verwunderlich, dass sich das Management mit der ohne Probleme durchgeführten Kapitalbeschaffung rundum zufrieden zeigt. Bei GBC wiederum registriert man als Resonanz auf das Medien­echo und den Erfolg der Emis­sion bereits weitere Anfragen aus dem Mittelstand, die das ­Researchinstitut jetzt prüft. „Vor allem für wachstumsstarke Unternehmen werden Mittelstands­anleihen weiterhin ein wich­-tiges Finanzierungsinstrument bleiben“, erklärt GBC-Vorstand Grunwald.

Norbert Hofmann
und Julian Reusch


Artikel vom: 2012-11-21 14:28:00
ANZEIGE