Trends - Hintergründe - Innovationen
Home Kontakt Sitemap 

Aktuelle Printausgabe

Abo WirtschaftsKurier
inkl. 7% MwSt.
Zusendung per Post

Abonnement
27,50 Euro
Studenten-Abo*
20,62 Euro
Mehrfachlieferungen** ab 5 Stück
20,62 Euro

*Bitte gültige Immatrikulations-
bescheinigung an den Verlag senden

** Vorzugspreis kann nur gewährt werden, wenn ein identischer Besteller, Empfänger und Zahler die jeweilige Menge abnimmt


Abonnement Ausland – Jahrespreis
ohne MwSt.
Zusendung per Post

Abonnement
38,40 Euro


Weimer Media Group
Maximilianstraße 13
80539 München

Tel: 08022-7044443
E-Mail: Abo-Bestellung


Das Abonnement verlängert sich automatisch um jeweils ein Bezugsjahr, wenn nicht zwei Monate vor Ablauf gekündigt wird.
Widerrufsgarantie: Sie können die Bestellung innerhalb von zehn Tagen ohne Angabe von Gründen schriftlich bei der Weimer Media Group, Maximilianstraße 13, 80539 München, widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung (Poststempel).

Daten im Blick

IT: Mit Sicherheitsanwendungen aus der Cloud schützen Unternehmen Firmendaten und Geschäftsdokumente besonders einfach und kostengünstig.

Hackerangriffe, Virenbefall oder unsichere Internetseiten – Unternehmen sind heutzu­tage einer Vielzahl von Risiken aus­gesetzt. Kundendaten oder Firmen-Know-how stehen im Fokus der Angreifer. 90% der kleinen und mittelständischen Unternehmen beispielsweise geben an, dass bei ihnen risiko­behaftete Daten vorhanden sind. Das ist das Ergebnis der Studie „IT-Sicherheit in kleinen und mittleren Unternehmen“ des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik.

Schutzmaßnahmen in Form von Sicherheitssoftware sind deshalb besonders wichtig. Hier schaffen Sicherheitsanwendungen aus der Cloud Abhilfe. Denn wer Anwendungen flexibel nach Bedarf aus der Cloud, also über das Internet aus dem Rechenzentrum eines professionellen IT-Dienstleisters, bezieht, braucht Sicherheitssoftware nicht länger auf dem Arbeitsplatz jedes einzelnen Mitarbeiters zu instal­lieren. Das spart Geld für die ­Anschaffung von Software und teure Lizenzen. Auch um die Updates kümmert sich der Anbieter. Um auf die Anwendungen zuzugreifen, benötigen die Nutzer lediglich einen Internetbrowser.

Ein wichtiger Bereich beim Thema IT-Security: die Sicherheit im Netz. Die Telekom bietet Geschäftskunden hier die cloudbasierte Internet-Sicherheitslösung „Cloud Security“ von ihrem Partner ClearPath Networks. Sie schützt vor Viren und Angriffen aus dem Internet (Malware Filtering) und verhindert den Zugriff auf unangemessene Web-Inhalte (Content Filtering). Darüber hinaus wird der gesamte Datenverkehr gefiltert und bereinigt, bevor er den Weg ins Unternehmen findet. Somit werden die Installation und Wartung von Anti-Viren-Software oder Fire­walls für jeden Arbeitsplatz überflüssig.

Zugriff von allen Standorten

Die Steuerung von Cloud Security läuft über eine zentrale Web-Oberfläche. So können auch Mitarbeiter an unterschiedlichen Firmenstandorten darauf zugreifen. Das gilt ebenfalls für Nutzer, die mobil arbeiten. Durch automatische Software-Updates ist die cloudbasierte Anwendung immer und auf allen Endgerä-ten auf dem aktuellsten Stand. Die Telekom betreibt und hostet das System in zertifizierten, hoch­sicheren Rechenzentren in Deutschland und stellt die Informationen verschlüsselt bereit. Cloud Security ist ab Mitte 2012 über den Business Marketplace der Telekom erhältlich. Gezahlt wird pro Arbeitsplatz.

Auch E-Mails können leicht zum Angriffsziel von Hackern werden. Allerdings kann kein Unternehmen heute mehr auf diesen Kommunikationskanal verzichten. Doch statt sensible und geschäftskritische Dokumente wie Verträge, Finanzierungspläne oder Patentunterlagen per E-Mail zu versenden, lassen sie sich auch in einem Datenraum aus der Cloud wie dem Secure Dataroom der Telekom ablegen. Der Empfänger erhält eine E-Mail mit einem Web-Link zum Dokument, das der Sender vorher im virtuellen Tresor gespeichert hat. Zugang erhält er über ein Passwort sowie optional über einen kurzlebigen Einmalschlüssel (PIN), der ihm als SMS zugesendet wird. Jeder Nutzer kann in den Datenraum Dateien hochladen und gemeinsam mit Kollegen, Kunden oder Projektpartnern unabhängig vom Standort bearbeiten. Dazu benötigen sie lediglich ­einen Internetzugang. Die Instal­lation von Software ist nicht notwendig. Jede Übertragung zwischen Nutzer und Server ist ­verschlüsselt, genauso wie die Ablage der Dokumente. Sämt­liche im Secure Dataroom abgelegten Daten speichert die Telekom auf Servern in ISO-zertifizierten Rechenzentren mit Standort Deutschland. Für den Secure Dataroom zahlen Firmen pro Monat und Nutzer. Abgerechnet wird taggenau, Mindestvertragslaufzeiten gibt es nicht. Zum Leistungsumfang für Kunden zählt außerdem kostenloser Support durch die Telekom-Hotline.


Artikel vom: 2012-06-16 15:35:00
ANZEIGE